Dr. med. Wolfgang Mertens

Dr. med. Ines Volfer-Hornivius

Fachärzte für Orthopädie in Mönchengladbach und Umgebung

Osteopathie

Die Osteopathie geht auf Andrew Taylor Still (1828-1917) zurück, der 1874 seine Philosophie und Praxis der Osteopathie erstmals vorstellte. Seine Enttäuschung über die damals praktizierte Medizin führte zu einer Formulierung eines neu medizinisches Konzeptes, dass er "osteopathische Medizin" nannte. Still ging davon aus, dass der Körper eine Funktionseinheit bildet. Störungen in einem Bereich wirken sich auch auf andere Bereiche aus. Daher lassen sich durch Behandlungen des Knochens und des Bewegungsapparates auch andere Störungen des Organismus beheben.

Die 4 wesentlichen Grundannahmen der Osteopathie sind:

  • die Rolle der Arterie ist essentiell
  • der Körper ist eine Funktionseinheit
  • die Funktion bestimmt die Körperstruktur und umgekehrt
  • der Körper besitzt die Fähigkeit zur Selbstregulation

Der Körper heilt sich bei Störungen grundsätzlich selbst, wobei die Osteopathie dem Körper hilft, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu fördern. Eine perfekte Ausrichtung des muskuloskelettalen Systems beseitigt Hindernisse in Blut- und Lymphgefäßen und führt so zu einem optimalen Gesundheitszustand.

Bekannte Behandlungsformen sind u.A. die kraniosakrale Therapie, myofasziale Behandlung sowie Manipulationstherapie.

 

Video:

http://www.tv-wartezimmer.de/webapp/?standort=4106603

 




© 2014 - www.doktor-mertens.de - TCM, Traditionlle chinesische Medizin, Akupunktur, Backmapper, Oberflächen EMG, Mönchengladbach.